Herzlich willkommen auf AbiTreff.de!

 










Abi-Webseite gestalten
Eine Abi-Webseite statt der Abizeitung gestalten

Eine Abizeitung ist eine einzigartige Erinnerung an die gemeinsame Schulzeit. Jeder nimmt sich dieses Heftchen im Laufe der Jahre gerne wieder einmal zur Hand, um die Fotos der alten Kumpels zu betrachten und in den schönen Erinnerungen zu schwelgen. Statt oder zusätzlich zur Abizeitung ist es jedoch in Zeiten der Digitalisierung auch möglich, eine ansprechende Abi-Webseite zu gestalten.

Die Abi-Webseite lebt

Sind wir uns doch mal ehrlich: In jeder Klasse gibt es mindestens den einen Computerfreak, der den externer Link Quelltext einer Webseite wesentlich besser versteht als Texte in französischer oder italienischer Sprache.

Wer das Glück hat, einen oder mehrerer solcher Nerds im Jahrgang zu haben, sollte diese fragen, ob sie ihr Wissen nicht eventuell dazu verwenden möchten, eine Abi-Webseite zu erstellen. Im Gegensatz zur Abizeitung handelt es sich dabei nämlich um kein einmaliges Projekt, das mit der Erstellung der Zeitung abgeschlossen ist.

Eine Abi-Webseite lebt. Hier gibt es die Möglichkeit, ständig Veränderungen vorzunehmen und die Seite im Laufe der Zeit an ein zeitgemäßes Design anzupassen oder um aktuelle Informationen zu erweitern. Ist doch interessant zu wissen, dass Lisa mittlerweile Mutter geworden ist und es mit der Musikkarriere des Mädchenschwarms Hendrik nun doch nicht wie gewünscht geklappt hat.

„Wir bleiben in Verbindung!“

Früher war das meistens nur eine hohle Phrase und spätestens nach den ersten zwei bis drei Treffen hat man sich schließlich doch aus den Augen verloren. Die Abi-Webseite bietet die Möglichkeit, den Kontakt für lange Zeit aufrecht zu erhalten.

Vor allem, weil hier soziale Medien wie Facebook, Instagram oder WhatsApp sehr einfach eingebunden werden können, die die Kommunikation untereinander erheblich erleichtern.

Kein Nerd ist keine Ausrede

Wer keine Leute im Jahrgang hat, die die entsprechenden Programmier-Kenntnisse mitbringen, braucht deshalb nicht gleich zu verzweifeln. Die Kosten für die professionelle Erstellung einer Seite halten sich heute sehr in Grenzen.

Agenturen können das Gerüst für die Seite so bauen, dass nur noch regelmäßig die Inhalte mittels eines Content Management Systems (CMS) eingepflegt werden müssen. Basis-Skills für Wordpress kann man sich darüber hinaus auch schnell selbst aneignen und mit den Tausenden von zur Verfügung stehenden Templates macht die eigene Abi-Webseite auch so schnell einen professionellen Eindruck.






 
Impressum | AGB | Datenschutz | Jugendschutz | Hier werben?